august-heine-haus in berlin-neukölln    Home 

Neubau einer Gartenarbeitsschule

Für eine bestehende Gartenarbeitschule sollte ein Schulungsgebäude mit Klassenzimmer, 2 Toiletten, Hausanschlussraum und Abstellraum errichtet werden. Um das Grundstück soweit wie möglich für Aktivitäten frei zu halten, wurde das Gebäude an den bestehenden Bunker des Nachbargrundstückes angebaut.

Das vom Bauherren formulierte Ziel war, ein einfaches, preiswertes Haus mit eigener Atmosphäre und ökologischen Bausteinen zu schaffen.

Konstruktion


Gründung:
Bodenplatte

Tragkonstruktion:
Holzständerwerk mit Lehmausfachung, aussenliegender Wärmedämmung mit Lärchenholzverschalung.

Dach:
langgestrecktes Pultdach mit extensiver Begrünung,Fotovoltaikanlage und Solarkollektoranlage sowie einem Oberlicht.

Ausgeführt wurde ein Holzständerwerk mit Lehmausfachung. Der Innenraum wird von dieser Lehmausfachung und dem Holzständerwerk bestimmt, auf ein Verputzen der Konstruktion wurde verzichtet. Durch ein Oberlicht oberhalb der Stirnwand ist die Oberfläche beider Materialien für die Schüler erlebbar.

Bauherr:
Förderverein der August-Heyn-Gartenarbeitsschule e.V.

Nutzfläche: 120 m2
Fertigstellung: 2003

Leistungsphasen: 1 - 9